Reise zuende - bin wieder daheim

Die Landung meines Anschluss-Teppichs :-) war fast puenktlich um 06.30 h in Frankfuert. Mein Koffer war natuerlich der letzte auf dem Band!. Jetzt aber sputen, Vom Terminal 2 zum Fernbahnhof fahren gelegentlich Busse, als ich mit allen meinen Klotten rauskomme, faehrt gerade einer los, totaaal ueberfuellt; und es stehen heerscharen von Passagieren mit Gepaeck rum, die auch noch mit wollten...

Mist, ich weis schon warum ich so ungern via Frankfurt reise!!! Also meine Sachen fest in die Hand genommen, 3 Rolltreppen hoch, in denSkytrain hinein, im Terminal 1 wieder raus, 3 Rolltreppen runter, 4 Gaenge kreuz und quer, immer dem Zeichen mit der Lokomotive folgen und ich bin im Regionalbahnhof...

Neiiin, ich brauche den Fernbahnhof, also wieder Rolltreppen, Vernindungsstege, Quergaenge, das alles mit Gepack und da isser. Abfahrt meies Zuges in 4 Minuten ... Hilfe, wo geht es zum Gleis 3??? Ahhh - und jetz geschwind diese Rolltreppe hinunter - warum bleibt blos mein Vordermann stehen ? Ich rempele und hinein in den ICE nach Zuerich .. Jaaa, ich will gar nicht nach Hannover, jedenfalls jetzt noch nicht, ich will nach Karlsruhe. Wenn ich schon mal hier bin, kann ich auch gleich die Gelegenheit nutzen und dort im Museum eine Ausstellung anschauen. Eine Stunde Fahrt, dort Gepaeck im Schliessfach untergestellt, Beratung Bei der Tourist-Info, im Automaten den Strassenbahn-Fahrschein geloest.... und auf zum Schloss.

Herrliches sonniges Wetter, blauer Himmel, es ist 10 vor 10 und die machen erst um 10 Uhr auf, ok. Ich warte, mit mir 2 Schulklassen, 1 x 6-7 jaehrige und 1 x 10-11 jaehrige; schwer zu sagen wer lauter ist  :-))Die Ausstellung ist sehr interessant:

Die ältesten Monumente der Menschheit - Anatolien vor 12.000 Jahren

Ich gehe mit Audio-Guide in aller Ruhe durch die Raeume, schaue mir alles an und lese alles durch - war gut!. Zurueck zum Bahnhof, 12.51 h ein ICE nach Hannover. Er ist knallvoll - ich hatte die CEBIT-Messe vergessen. Aber es gibt noch ein Plaetzchen in einem Grossraumwagen. Und dann, bei Klassel - eine Villbremsung! Gepaeckt fliegt durch den Wagen, nach einiger Zeit eine Durchsage per Lautsprecher: Auf den Zug wurde ein Anschlag mit einem Kuhstall veruebt, die Lok ist druebergefahren, ein Mechaniker ueberprueft gerade die Schaeden. Eventuell muessen wir hier aussteigen und auf weiteren Transport warten...

Wir schauen uns an, einige grinsen - wieso Kuhstall??? Aha, dann hatte einer die Idee: U-Stahl !!! Na, wie gut, das wir nicht entgleist sind. Und siehe da, nach einer ganzen Weile faehrt der Zug langsam weite, so komme ich doch noch nach Hannover. Dort wartet schon meine Freundin Alex mit meinem Auto um mich abzuholen...

16.3.07 11:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen